TOPNEWS am 03.08.2020
      ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Debatte um Gehaltsgrenze - DFL berät über Fan-Rückkehr     ++++    
FUSSBALL:
  Hoeneß poltert gegen den BVB - Zorc kontert     ++++    
FUSSBALL:
  Aufsichtsratsboss tritt beim 1. FC Kaiserslautern zurück     ++++    
FUSSBALL:
  Top-Clubs danken Menschen in systemrelevanten Berufen     ++++    
FUSSBALL:
  Sebastian Hoeneß startet in Hoffenheim: «Mutiger Schritt»     ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Trotz Degradierung: Zieler bei 96-Trainingsauftakt dabei     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Trainer-Zoff bei Inter trotz Vizemeisterschaft - Geht Conte?     ++++    
EUROPA LEAGUE:
  Endrunde in NRW: Europa League als Olympia-Chance     ++++    
FUSSBALL:
  Medien: Man United will Ablöse für Sancho in Raten zahlen     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Tedesco: «Ich hatte auf Schalke genug Möglichkeiten»     ++++    
FUSSBALL:
  Das bringt die Fußball-Woche: Europacup, DFL, Spielplan
 
   

TOPNEWS

 
 
   

TOP WETTEN

Online wetten

   
Rund um die Uhr geöffnet:
Online wetten auf topgoal24.com
Alle Wetten - alle Quoten!
 
   

ERGEBNISSE

10. Juli 2020

NATIONALMANNSCHAFT


DFB: Nächste Heimspiele in Stuttgart, Köln und Leipzig

Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird ihre nächsten Heimspiele in Stuttgart, Köln und Leipzig absolvieren. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit.

Auch in Stuttgart soll ein Heimspiel der DFB-Elf ausgetragen werden. Foto: Tom Weller/dpa-Pool/dpa (Foto: DPA)

Der Nations-League-Auftakt gegen Spanien (3. September) soll demnach in Stuttgart stattfinden, die weiteren Heimspiele gegen die Schweiz (13. Oktober) in Köln und die Ukraine (14. November) in Leipzig. Dies habe das DFB-Präsidium bereits bei seiner Sitzung im März beschlossen, hieß es. In Köln und Leipzig soll zudem jeweils noch ein Testspiel in diesem Herbst ausgetragen werden. Dies hatte Generalsekretär Friedrich Curtius zuvor dem «Sportbuzzer» gesagt.

Offen ist wegen der Coronavirus-Pandemie weiter, ob der DFB für diese Spiele mit Zuschauern planen kann. «Meine Erwartung ist, dass wir ein Konzept entwickeln, das es uns im Herbst ermöglicht, vor Zuschauern zu spielen. Wir bringen hier unsere Expertise ein und stehen weiterhin in engem Austausch mit den Gesundheitsbehörden», sagte Curtius. 

Es sei in diesem Zusammenhang auch von Vorteil, im Oktober und November jeweils zwei Heimspiele am gleichen Ort auszutragen, fügte der Funktionär an. DFB-Direktor Oliver Bierhoff sagte: «Mit der Auswahl der Spielorte vermeiden wir unnötige Reisen, schonen die Gesundheit der Spieler und haben natürlich auch das Thema der Belastungssteuerung im Blick.»

© dpa-infocom, dpa:200710-99-743578/2