TOPNEWS am 03.08.2020
      ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Debatte um Gehaltsgrenze - DFL berät über Fan-Rückkehr     ++++    
FUSSBALL:
  Hoeneß poltert gegen den BVB - Zorc kontert     ++++    
FUSSBALL:
  Aufsichtsratsboss tritt beim 1. FC Kaiserslautern zurück     ++++    
FUSSBALL:
  Top-Clubs danken Menschen in systemrelevanten Berufen     ++++    
FUSSBALL:
  Sebastian Hoeneß startet in Hoffenheim: «Mutiger Schritt»     ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Trotz Degradierung: Zieler bei 96-Trainingsauftakt dabei     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Trainer-Zoff bei Inter trotz Vizemeisterschaft - Geht Conte?     ++++    
EUROPA LEAGUE:
  Endrunde in NRW: Europa League als Olympia-Chance     ++++    
FUSSBALL:
  Medien: Man United will Ablöse für Sancho in Raten zahlen     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Tedesco: «Ich hatte auf Schalke genug Möglichkeiten»     ++++    
FUSSBALL:
  Das bringt die Fußball-Woche: Europacup, DFL, Spielplan
 
   

TOPNEWS

 
 
   

TOP WETTEN

Online wetten

   
Rund um die Uhr geöffnet:
Online wetten auf topgoal24.com
Alle Wetten - alle Quoten!
 
   

ERGEBNISSE

10. Juli 2020

ZWEITE BUNDESLIGA


Meyer folgt auf Antwerpen als Braunschweig-Trainer

Braunschweig (dpa) - Daniel Meyer wird neuer Trainer von Eintracht Braunschweig. Der 40-Jährige erhält beim Aufsteiger in die 2. Fußball-Bundesliga einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022, wie die Niedersachsen bekanntgaben.

Daniel Meyer trainiert jetzt Eintracht Braunschweig. Foto: Revierfoto/dpa (Foto: DPA)

Meyer folgt auf Marco Antwerpen, dessen auslaufender Kontrakt trotz des Aufstiegs aus der 3. Liga nicht verlängert worden war. Meyer hatte zuletzt von Juli 2018 bis August 2019 den FC Erzgebirge Aue trainiert.

«Ich sehe uns in der kommenden Saison als sportlichen Herausforderer, oberste Priorität hat der frühzeitige Klassenerhalt», wird Meyer in einer Vereinsmitteilung zitiert. «Mittelfristig sehe ich meine Aufgabe darin, mit der Eintracht einen überzeugenden und modernen Fußball zu entwickeln und den Verein dauerhaft wieder fest im Kreis der Zweitligisten zu etablieren.»

Sportdirektor Peter Vollmann sagte: «Er hat ein überzeugendes Konzept vorgelegt und hat mit dem FC Erzgebirge Aue bereits Erfahrungen in der 2. Bundesliga gesammelt.» Das «Gesamtpaket» passe sehr gut zu den Braunschweigern.

© dpa-infocom, dpa:200710-99-743389/2