TOPNEWS am 05.04.2020
      ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Bundesligen in Not - «Saisonabbruch wäre der Super-GAU»     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Englischer Fußball in der Kritik - «Muss Teil beitragen»     ++++    
FUSSBALL:
  «Etwas seltsam»: Ceferin-Kritik an FIFA     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Task Force der Bundesliga arbeitet: noch keine Beschlüsse     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Gehaltsverzicht beim FC Bayern gilt zunächst bis Ende April     ++++    
FUSSBALL:
  Saison-Abbruch in Fußball-Amateurligen nicht einfach möglich     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Heynckes begrüßt Flick-Verlängerung: «Der ideale Trainer»     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Mediziner: Geisterspiele ab Mai «rein virologisch möglich»     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Flick wird zum Gestalter der Bayern-Zukunft     ++++    
FUSSBALL:
  DFB: Unverständnis über Verwaltungs-Berufsgenossenschaft     ++++    
NATIONALMANNSCHAFT:
  DFB-Coach Löw zehn Monate ohne Länderspiel
 
   

TOPNEWS

 
 
   

TOP WETTEN

Online wetten

   
Rund um die Uhr geöffnet:
Online wetten auf topgoal24.com
Alle Wetten - alle Quoten!
 
   

ERGEBNISSE

25. Februar 2020

FUSSBALL


Lauterns Torwart-Idol Ehrmann schaltet Anwälte ein

Kaiserslautern (dpa) - Torhüter-Idol Gerry Ehrmann will sich juristisch gegen seine Freistellung beim 1. FC Kaiserslautern wehren.

Gerry Ehrmann ist seit 1996 Torwarttrainer in Kaiserslautern und absoluter Publikumsliebling. Foto: Uwe Anspach/dpa (Foto: DPA)

«Das lasse ich mir nicht gefallen. Jetzt ist das eine Sache für die Anwälte», sagte der 61-Jährige bei Sport1 und betonte: «Ich habe niemanden beleidigt und auch nicht die Arbeit verweigert. Das ist erfunden und erlogen. Das ist eine absolute Frechheit, was in der Pressemitteilung steht.»

Der Fußball-Drittligist hatte die Trennung von Ehrmann unter anderem mit Drohungen des beliebten Torwartcoaches gegenüber dem Trainerteam begründet. In den vergangenen drei Tagen sei es «mehrfach durch Gerry Ehrmann zu massiven, substanziellen Beleidigungen, Arbeitsverweigerungen und Drohungen gegenüber dem Trainerteam gekommen», teilte der Traditionsclub mit.

Ehrmann absolvierte zwischen 1984 und 1998 über 300 Spiele für den FCK, wurde mit den Pfälzern 1990 Pokalsieger und ein Jahr darauf deutscher Meister. Seit 1996 war er als Torwarttrainer auf dem Betzenberg aktiv und verhalf unter anderem Kevin Trapp und Roman Weidenfeller zu einer Bundesliga-Karriere.

Die Fans des Traditionsclubs protestieren vehement gegen den Rauswurf Ehrmanns. Man habe Verständnis, dass die Trennung von Ehrmann «für viele Fans und Mitglieder nicht oder nur schwer zu ertragen ist», teilte der FCK mit. Aber die Freistellung sei «unumgänglich» gewesen.