TOPNEWS am 24.01.2020
      ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Darüber spricht die Liga: Der BVB und seine Jungstars     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Spielen statt «palavern»: Nagelsmann mag keine Meckerer     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Bundesliga-Star mit 16 oder 17? Altersgrenze könnte fallen     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  22. Sieg: Liverpool auch in Wolverhampton erfolgreich     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Offiziell: Podolski wechselt zu Antalyaspor     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  DFB-Sportgericht legt Rekordstrafe für Hertha BSC fest     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Littbarski über Hertha: Noch langer Weg zum «Big-City-Club»     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Flick-«Wunsch» erfüllt - FC Bayern leiht Odriozola aus     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Leicester siegt gegen West Ham - Tottenham schlägt Norwich     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Griezmann verhindert Barca-Blamage bei Drittligist     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Juventus zieht problemlos ins Pokalhalbfinale ein
 
   

TOPNEWS

 
 
   

TOP WETTEN

Online wetten

   
Freitag 20:30 / Deutschland – Bundesliga
B. Dortmund – 1. FC Köln
1,27 – 6,0 – 9,0
Samstag 15:30 / Deutschland – Bundesliga
E. Frankfurt – RB Leipzig
4,0 – 4,2 – 1,75
Samstag 15:30 / Deutschland – Bundesliga
SC Freiburg – SC Paderborn
1,75 – 4,0 – 4,2
Samstag 15:30 / Deutschland – Bundesliga
VfL Wolfsburg – Hertha BSC
1,75 – 3,8 – 4,8
 
   

ERGEBNISSE

10. Dezember 2019

AUSLANDSFUSSBALL


Bis 2022: Deschamps verlängert als Frankreich-Trainer

Paris (dpa) - Der französische Weltmeister-Trainer Didier Deschamps hat seinen Vertrag bis zum Ende der Fußball-WM 2022 in Katar verlängert. Darauf verständigte sich der 51 Jahre alte Coach mit dem Verbandspräsidenten Noël Le Gräet. Das teilte der französische Verband FFF in Paris mit.

Bleibt weiter Frankreichs Nationaltrainer: Didier Deschamps. Foto: Owen Humphreys/PA Wire/dpa (Foto: DPA)

Der aus dem südwestfranzösischen Bayonne stammende Deschamps war schon als Spieler 1998 Weltmeister, übernahm 2012 als Trainer die Nationalmannschaft und führte sie im vorigen Jahr in Russland zum zweiten Titel.

Bei der kommenden EM-Endrunde ist Frankreich am 16. Juni 2020 in München erster deutscher Vorrundengegner. Bei der vergangenen Endrunde im eigenen Land hatten die Franzosen 2016 das Finale gegen Portugal verloren und damit den zweiten EM-Triumph nach 1984 verpasst. Die Portugiesen spielen im kommenden Jahr in der gleichen Gruppe wie Deutschland und Frankreich.