TOPNEWS am 12.12.2019
      ++++    
EUROPA LEAGUE:
  Trotz Heimpleite: Frankfurt zieht in K.o.-Runde ein     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Champions League nach Sky-Aus fast nur im Internet     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Bayern heiß auf Aufholjagd - Sorge um verletzten «King»     ++++    
EUROPA LEAGUE:
  Remis in Lüttich: Arsenal Erster in der Eintracht-Gruppe     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Sturm-Talent Haaland im Visier von Borussia Dortmund     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Was der Champions-League-Poker für die Fans bedeutet     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  FC Augsburg in Hoffenheim: «Strotzen vor Gier und Mut»     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  «Die Göttin im Olymp»: Atalanta Bergamos historischer Sieg     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Flitzer nerven Leverkusener: «Sollen die Scheiße weglassen»     ++++    
FUSSBALL:
  «Aus Respekt»: DFB-Vize Koch verzichtet auf FIFA-Amt     ++++    
FUSSBALL:
  Christian Heidel nach Schlaganfall: «Fitter als davor»     ++++    
EUROPA LEAGUE:
  Bundesliga-Primus Gladbach gegen Erdogan-Club gefordert     ++++    
EUROPA LEAGUE:
  Europacup-Debüt mit 28: Ginczek «wie ein kleiner Junge»
 
   

TOPNEWS

 
 
   

TOP WETTEN

Online wetten

   
Freitag 18:30 / Deutschland – 2. Bundesliga
VfL Bochum – Hannover 96
2,5 – 3,4 – 2,75
Freitag 18:30 / Deutschland – 2. Bundesliga
Erzgebirge Aue – Jahn Regensburg
2,55 – 3,5 – 2,65
Freitag 20:30 / Deutschland – Bundesliga
TSG Hoffenheim – FC Augsburg
1,9 – 3,9 – 4,0
Samstag 13:00 / Deutschland – 2. Bundesliga
Heidenheim – Arm. Bielefeld
2,85 – 3,5 – 2,4
 
   

ERGEBNISSE

15. November 2019

ZWEITE BUNDESLIGA


Neuer 96-Coach Kocak: «Nicht kleiner machen, als wir sind»

Hannover (dpa) - Hannovers neuer Trainer Kenan Kocak möchte den Fußball-Zweitligisten mit «aktivem» Fußball aus der Krise führen und setzt auch auf die Unterstützung der 96-Fans.

Hannover 96 hat den neuen Trainer vorgestellt: Kenan Kocak spricht bei der Pressekonferenz in der HDI Arena. Foto: Ole Spata/dpa (Foto: DPA)

«Ich möchte einen frechen, mutigen Fußball sehen», sagte der 38-Jährige bei seiner offiziellen Vorstellung in Hannover. «Ich möchte einen leidenschaftlichen Fußball sehen, einen ehrlichen Fußball sehen.» Ihm sei es wichtig, «dass wir die Zuschauer hier mitnehmen». Kocak war als Nachfolger von Mirko Slomka bei den 96ern verpflichtet worden und leitete tags darauf das erste Training mit seinem neuen Team.

«Ich stehe für Werte wie Bescheidenheit und Demut», erklärte Kocak, der bis vor gut einem Jahr den SV Sandhausen trainiert hatte. «Aber nichtsdestotrotz wollen wir uns nicht kleiner machen, als wir sind. Wir sind Hannover 96 und das sollten bestmöglich auch die Gegner von Woche zu Woche spüren.»

Der Erstliga-Absteiger liegt derzeit in der 2. Bundesliga nur auf Rang 15 und hat nur einen Punkt Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz. Sein Pflichtspieldebüt mit dem neuen Club feiert Kocak am 25. November im Heimspiel gegen Darmstadt 98.