TOPNEWS am 18.09.2019
      ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Ter Stegen verhindert BVB-Coup gegen FC Barcelona     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Leipzig startet mit Sieg in die Königsklasse     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Klopp patzt mit Liverpool in Neapel - Salzburger Kantersieg     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Bayern legen in Europa los: «Neues Jahr, neues Glück»     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Barella verhindert Blamage von Inter - Remis in Lyon     ++++    
NATIONALMANNSCHAFT:
  Löw: Chance für Ter Stegen - Neuer will 1:1-Gespräch     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Leverkusens Auftakt: Ein gefühltes Alles-oder-Nichts-Spiel     ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Schmerzhafter Rückschlag für HSV: «Nicht zu kritisch sehen»     ++++    
FUSSBALL:
  Bugera wird Interimscoach beim 1. FC Kaiserslautern     ++++    
FUSSBALL:
  Fußballspruch des Jahres: Steinhaus und Klopp nominiert     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  CAS verkürzt Neymars Champions-League-Sperre
 
   

TOPNEWS

 
 
   

TOP WETTEN

Online wetten

   
Mittwoch 18:55 / Champions League, Gr. B
Olymp. Piräus – Tottenham H.
4,3 – 3,5 – 1,9
Mittwoch 18:55 / Champions League, Gr. A
Club Brügge – Galatasaray
1,85 – 3,7 – 4,4
Mittwoch 21:00 / Champions League, Gr. D
B. Leverkusen – Lokom. Moskau
1,35 – 5,0 – 10,0
Mittwoch 21:00 / Champions League, Gr. D
Atletico Madrid – Juventus Turin
2,45 – 3,0 – 3,3
 
   

ERGEBNISSE

11. September 2019

CHAMPIONSLEAGUE


Barça muss eventuell ohne Superstar Messi nach Dortmund

Barcelona (dpa) - Superstar Lionel Messi vom FC Barcelona laboriert weiter an einer Wadenverletzung und wird möglicherweise auch das Champions-League-Spiel gegen Borussia Dortmund verpassen.

Barcelonas Star Lionel Messi hat immer noch Probleme mit der Wade. Foto: Manu Fernandez/AP (Foto: DPA)

Der argentinische Fußball-Profi trainiere noch immer nicht mit der Mannschaft und werde auf jeden Fall beim Liga-Spiel gegen Valencia am Samstag nicht dabei sein, berichtete die Zeitung «Sport». «Die Verletzung bereitet ihm weiterhin Beschwerden und sowohl Leo als auch die Ärzte sind sich einig, lieber vorsichtig zu sein, um einen Rückfall zu verhindern», so das Blatt.

Der 32-Jährige hatte sich Anfang August beim Wiedereinstieg ins Training nach der Sommerpause verletzt. Sein Comeback war bereits vor Wochen geplant, jedoch hatte die Blessur Messi immer wieder Probleme bereitet. Ob er mit nach Deutschland reist und am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) gegen den BVB im Kader ist, sei deshalb fraglich und hänge davon ab, wie der Stürmer sich fühle, hieß es. Nach drei Spielen in der Primera División liegt der amtierende Meister Barcelona - ohne Messi - nur auf dem achten Tabellenplatz.