TOPNEWS am 17.09.2019
      ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Ter Stegen verhindert BVB-Coup gegen FC Barcelona     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Leipzig startet mit Sieg in die Königsklasse     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Klopp patzt mit Liverpool in Neapel - Salzburger Kantersieg     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Neuer happy: Königsklassen-Entzug vorbei     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Barella verhindert Blamage von Inter - Remis in Lyon     ++++    
NATIONALMANNSCHAFT:
  Löw: Chance für Ter Stegen - Neuer will 1:1-Gespräch     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Leverkusens Auftakt: Ein gefühltes Alles-oder-Nichts-Spiel     ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Schmerzhafter Rückschlag für HSV: «Nicht zu kritisch sehen»     ++++    
FUSSBALL:
  Bugera wird Interimscoach beim 1. FC Kaiserslautern     ++++    
FUSSBALL:
  Fußballspruch des Jahres: Steinhaus und Klopp nominiert     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  CAS verkürzt Neymars Champions-League-Sperre
 
   

TOPNEWS

 
 
   

TOP WETTEN

Online wetten

   
Mittwoch 18:55 / Champions League, Gr. B
Olymp. Piräus – Tottenham H.
4,3 – 3,5 – 1,9
Mittwoch 18:55 / Champions League, Gr. A
Club Brügge – Galatasaray
1,85 – 3,7 – 4,4
Mittwoch 21:00 / Champions League, Gr. D
B. Leverkusen – Lokom. Moskau
1,35 – 5,0 – 10,0
Mittwoch 21:00 / Champions League, Gr. D
Atletico Madrid – Juventus Turin
2,45 – 3,0 – 3,3
 
   

ERGEBNISSE

11. September 2019

FUSSBALL


Delling scherzt vor Netzers Geburtstag

Stuttgart (dpa) - Gerhard Delling hat seinen langjährigen TV-Partner Günter Netzer nach dem Ende der Zusammenarbeit 2010 nie von einem Comeback zu überzeugen versucht.

Gerhard Delling (l) und Günter Netzer haben dreizehn Jahre gemeinsam moderiert. Foto (2010): Jens Kalaene Foto: Jens Kalaene (Foto: DPA)

«Wenn jemand wie er einen solchen Entschluss fällt, dann ist das auch verständlich und in Ordnung», sagte der Moderator der Deutschen Presse-Agentur kurz vor Netzers 75. Geburtstag am 14. September.

Und natürlich stichelte er mit Blick auf die 13 gemeinsamen Jahre vor der ARD-Kamera auch ein wenig in Richtung des ehemaligen Fußball-Nationalspielers. «Er ist ein lebenserfahrener Mann, von ihm habe ich immer etwas lernen können», sagte Delling und fügte scherzhaft hinzu: «Ich hoffe aber eher, dass er etwas von mir lernen konnte.» Was das gewesen sein könnte? «Das ist so viel, das würde jetzt die Zeit sprengen.»

Für das hohe sprachliche Niveau, aber auch die oft humorvolle Art der Präsentation war das Duo 2000 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet worden. Noch heute sind Netzer und Delling befreundet - siezen sich aber weiterhin. «Das Siezen ist nach wie vor vorhanden. Aber wir haben kein Wort in einer Sendung einstudiert», sagte Netzer. «Und diese Flachserei vor der Kamera war eigentlich nur unsere Art der Kommunikation. So wie Fußballer miteinander geredet haben.»