TOPNEWS am 22.04.2019
      ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Später Wolfsburger Ausgleich: Frankfurt verpasst den Sieg     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Einzige Hoffnung im Dilettanten-Ball: Schwäche der anderen     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  «Schalke weghauen»: BVB vor Revierderby gestärkt     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Emotionaler Start von Dardais Hertha-Abschiedstour     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Tuchel und PSG Meister - Mbappé will nicht zu Real wechseln     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Sanches möchte Bayern verlassen: «Will mehr spielen»     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  «Tod oder Gladiolen» für Bayern - Bremen kündigt Reaktion an     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Juves Trostpflaster: Titel und Ronaldos 1000 Prozent     ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Trotz 0:3 in Dresden: Keine Panik bei FC-Coach Anfang     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Klopps letzte Hoffnung: Krisen-United als Titelhelfer?     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Weinzierl weg, VfB geschockt - Willig soll retten
 
   

TOPNEWS

 
 
   

TOP WETTEN

Online wetten

   
Dienstag 19:30 / Spanien – La Liga
SD Huesca – SD Eibar
2,4 – 3,5 – 2,8
Dienstag 20:30 / Spanien – La Liga
Real Valladolid – FC Girona
2,25 – 3,2 – 3,3
Dienstag 20:45 / England – Premier League
Tottenham H. – Brighton & Hove
1,32 – 5,0 – 12,0
Dienstag 20:45 / England – Premier League
FC Watford – Southampton FC
2,2 – 3,4 – 3,4
 
   

ERGEBNISSE

12. Februar 2019

ERSTE BUNDESLIGA


Schalkes früherer Manager Assauer in aller Stille beigesetzt

Herten (dpa) - Rudi Assauer ist in aller Stille und im engsten Familienkreis beigesetzt worden. Der langjährige Manager des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 fand seine letzte Ruhestätte in in einem Bestattungswald im nördlichen Ruhrgebiet.

Der ehemalige Schalke-Manager Rudi Assauer wurde am Diensdtag beerdigt. Foto: Rolf Vennenbernd (Foto: DPA)

Assauer war am vergangenen Mittwoch in seiner Heimatstadt Herten nach langer Krankheit im Alter von 74 Jahren gestorben.

Der FC Schalke 04 hat zu einer Gedenkfeier am kommenden Freitag um 11.00 Uhr in die Propsteikirche St. Urbanus in Gelsenkirchen-Buer eingeladen. Dort wollen neben den Königsblauen auch Vertreter von Borussia Dortmund und Werder Bremen seines Lebenswerks gedenken. Für beide Vereine spielte Assauer als Fußball-Profi, ehe er in Bremen seine Manager-Karriere startete.

Im Anschluss an die Gedenkfeier sind alle Freunde, Wegbegleiter und Fans zu Bier und Bratwurst in die Veltins-Arena eingeladen - so wie es dem Kind des Ruhrgebiets gefallen hätte. In der Arena liegt zudem ein Kondolenzbuch aus.

Bei der Gedenkfeier sind Kränze willkommen. Darüber hinaus kann an die Rudi Assauer Initiative Demenz und Gesellschaft gespendet werden.