TOPNEWS am 18.02.2019
      ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Darmstadt 98 trennt sich von Trainer Schuster     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Bayerns «Titanic»-Mission: Im Sturm von Anfield bestehen     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  BVB will Krise beenden - Neustart in Nürnberg     ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Medien: Modeste-Fall geht vor den Sportgerichtshof CAS     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Handspiel-Wirrwarr beschäftigt auch Regelhüter     ++++    
FUSSBALL:
  Rassismus in Oberliga Hamburg - HFV-Präsident Fischer zornig     ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Lasogga lässt Zukunft beim HSV offen: «Nichts versprechen»     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Bayer-Team lernt und entwickelt die Bosz-Ideen weiter     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Frankreich feiert Mbappé - «Bald bester Spieler der Welt»     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Nach vier Remis: Frankfurt will Sieg in der Europa-League
 
   

TOPNEWS

 
 
   

TOP WETTEN

Online wetten

   
Montag 18:00 / Türkei – Süper Lig
Antalyaspor – Basaksehir
5,5 – 4,0 – 1,62
Montag 20:30 / Deutschland – Bundesliga
1. FC Nürnberg – B. Dortmund
7,0 – 4,6 – 1,47
Montag 20:30 / England – FA Cup
FC Chelsea – Manchester Utd.
2,0 – 3,6 – 3,6
Montag 21:15 / Portugal – Primeira Liga
CD das Aves – Benfica Lissab.
7,5 – 5,5 – 1,35
 
   

ERGEBNISSE

12. Februar 2019

CHAMPIONSLEAGUE


Real vor Ajax-Partie selbstsicher: «Nichts ist unmöglich»

Madrid (dpa) - Real Madrid ist vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Ajax Amsterdam optimistisch. Zur Möglichkeit, dass die Königlichen den Wettbewerb zum vierten Mal in Folge gewinnen könnten, sagte Coach Santiago Solari: «Wenn es um Real Madrid geht, ist nichts unmöglich.»

Trainer Santiago Solari glaubt, dass Real Madrid die Champions League erneut gewinnen kann. Foto: Manu Fernandez/AP (Foto: DPA)

Das Team um den deutschen Mittelfeldspieler Toni Kroos spielt am Mittwoch (21.00 Uhr) in der Johan-Cruyff-Arena, muss dabei aber auf die verletzten Marcos Llorente, Isco und Luca Zidane verzichten. «Das wird eine offene K.o.-Runde», meinte hingegen der belgische Torwart Thibaut Courtois kurz vor der Abreise nach Amsterdam. «Wir werden uns verteidigen und es werden sicher zwei gute Partien. Ich hoffe, dass wir als Sieger daraus hervorgehen.»

Geht es nach dem Sportblatt «Marca», so stehen die Chancen für Real gut. «Schon auf dem Papier wirkte dieses Achtelfinale als eines der unausgewogensten - und die vergangenen zwei Monate haben die Distanz nur noch vergrößert. Real Madrid hat mehr geleistet, Ajax hat das Jahr hingegen mit dem falschen Fuß begonnen», schrieb das Blatt am Dienstag.

In den letzten acht Spielzeiten hatte der Rekordmeister in der Königsklasse immer mindestens das Halbfinale erreicht. Für das Spiel in den Niederlanden stehen alle Topstars der Mannschaft im Kader, darunter neben Kroos auch Weltfußballer Luka Modrić, Casemiro, Sergio Ramos, Gareth Bale und Vinícius Júnior.

«Los Blancos» waren zeitweilig in einer tiefen Krise gewesen, hatten aber im Dezember dennoch zum dritten Mal in Serie die Club-WM gewonnen. Auch in der Copa del Rey steht das Team bereits im Halbfinale. Und in der Liga lief es zuletzt ebenfalls wieder rund, wo sich das Starensemble bis auf sechs Punkte an Tabellenführer FC Barcelona herangekämpft hat.