TOPNEWS am 18.02.2019
      ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Darmstadt 98 trennt sich von Trainer Schuster     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Bayerns «Titanic»-Mission: Im Sturm von Anfield bestehen     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  BVB will Krise beenden - Neustart in Nürnberg     ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Medien: Modeste-Fall geht vor den Sportgerichtshof CAS     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Handspiel-Wirrwarr beschäftigt auch Regelhüter     ++++    
FUSSBALL:
  Rassismus in Oberliga Hamburg - HFV-Präsident Fischer zornig     ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Lasogga lässt Zukunft beim HSV offen: «Nichts versprechen»     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Bayer-Team lernt und entwickelt die Bosz-Ideen weiter     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Frankreich feiert Mbappé - «Bald bester Spieler der Welt»     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Nach vier Remis: Frankfurt will Sieg in der Europa-League
 
   

TOPNEWS

 
 
   

TOP WETTEN

Online wetten

   
Montag 18:00 / Türkei – Süper Lig
Antalyaspor – Basaksehir
5,5 – 4,0 – 1,6
Montag 20:30 / Deutschland – Bundesliga
1. FC Nürnberg – B. Dortmund
7,0 – 4,6 – 1,47
Montag 20:30 / England – FA Cup
FC Chelsea – Manchester Utd.
2,0 – 3,6 – 3,6
Montag 21:15 / Portugal – Primeira Liga
CD das Aves – Benfica Lissab.
7,5 – 5,5 – 1,35
 
   

ERGEBNISSE

10. Februar 2019

AUSLANDSFUSSBALL


Khedira, Ronaldo und Can treffen bei Juve-Sieg

Sassuolo (dpa) - Juventus Turin setzt seinen Erfolgszug in der Serie A unbeirrt fort. Der italienische Fußballmeister gewann 3:0 (1:0) bei Sassuolo Calcio und blieb auch im 23. Liga-Spiel der Saison unbezwungen.

Emre Can (oben) durfte schon wieder einen eigenen Treffer bejubeln. Foto: Alessandro Di Marco/ANSA (Foto: DPA)

Der deutsche Ex-Weltmeister Sami Khedira brachte die Gäste in der 23. Minute in Führung, als er nach einem abgewehrten Schuss von Cristiano Ronaldo den Abpraller nutzte. Superstar Ronaldo per Kopf (70.) und der gerade eingewechselte Emre Can (86.) sorgten für die Entscheidung.

In der Tabelle baute der Spitzenreiter seinen Vorsprung auf elf Punkte aus, nachdem Verfolger SSC Neapel nicht über ein 0:0 beim AC Florenz hinausgekommen war.