TOPNEWS am 27.01.2020
      ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Retter gesucht: Düsseldorf und Bremen unter Zugzwang     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Klopp verweigert Pokalspiel: «Wir haben Winterpause»     ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Arminia-Coach Neuhaus träumt von Bundesliga-Rückkehr     ++++    
FUSSBALL:
  Hitzlsperger vermisst Eigenmotivation bei heutigen Profis     ++++    
FUSSBALL:
  Das bringt die Fußball-Woche     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Fünf Torgrüße an die Liga: FC Bayern auf der Überholspur     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Real Madrid nach Sieg in Valladolid Spitzenreiter     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Bericht: Talent Maier will Hertha verlassen
 
   

SPORTNEWS FRAUENFUSSBALL

 
 
   

TOP WETTEN

Online wetten

   
Dienstag 18:30 / Deutschland – 2. Bundesliga
Arm. Bielefeld – VfL Bochum
1,75 – 3,9 – 4,2
Dienstag 20:30 / Deutschland – 2. Bundesliga
Greuther Fürth – FC St. Pauli
2,5 – 3,3 – 2,85
Dienstag 20:30 / Deutschland – 2. Bundesliga
Jahn Regensburg – Hannover 96
2,65 – 3,4 – 2,6
Dienstag 20:30 / Deutschland – 2. Bundesliga
SV Wehen – Erzgebirge Aue
2,5 – 3,3 – 2,8
 
   

ERGEBNISSE

17. November 2019

FRAUENFUSSBALL


Zuschauer-Rekord im englischen Frauenfußball

London (dpa) - Das erste Nord-Londoner Derby in der englischen Women's Super League hat für einen Zuschauerrekord gesorgt. 38.262 Fans sahen den 2:0-Sieg des FC Arsenal mit der eingewechselten deutschen Nationalspielerin Leonie Maier bei Tottenham Hotspur.

Arsenal feiert seinen 2:0-Sieg gegen Tottenham Hotspur mit 38.262 Fans. Foto: Zac Goodwin/PA Wire/dpa (Foto: DPA)

Es war das erste Mal, dass die Frauen der Spurs in ihrer Premierensaison in der höchsten englischen Liga in dem neuen, 61.000 Zuschauer fassenden Stadion spielten.

Der bisherige Bestwert in der ersten englischen Frauenfußball-Liga lag bei 31.213 Besuchern am ersten Saisonspieltag beim Derby zwischen Manchester City und Manchester United. An der Anfield Road sahen 23.500 Zuschauer die 0:1-Niederlage des FC Liverpool gegen Everton. Die englische Liga gilt international als Vorbild im Frauenfußball. Die großen Clubs der Premier League investieren hohe Summen und stellen für Topspiele auch die großen Stadien zur Verfügung. Zuletzt spielte die deutsche Frauen-Nationalmannschaft vor 77.768 Zuschauern im Wembley-Stadion gegen England (2:1).