TOPNEWS am 17.10.2019
      ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  «Not am Mann»-Aussage: Kovac räumt «Fehler» ein     ++++    
NATIONALMANNSCHAFT:
  Özil bricht sein Schweigen: «Rassismus war immer da»     ++++    
EUROPA LEAGUE:
  UEFA-Strafe: Frankfurt ohne Fans in Lüttich und bei Arsenal     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Krise bei Man United: Solskjaer sieht Liverpool als Chance     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Eintracht Frankfurt will gegen Bayer Wiedergutmachung     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Bundesligisten diskutieren Salut-Jubel     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Gladbach als schmunzelnder Tabellenführer - Stindl zurück     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Nagelsmann warnt vor VfL Wolfsburg und Stürmer Weghorst     ++++    
FUSSBALL:
  Uli Stein: «Habe viel zu wenige Länderspiele gemacht»     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Klinsmann wird angeblich Nationaltrainer Ecuadors
 
   

SPORTNEWS DRITTE-LIGA

 
 
   

TOP WETTEN

Online wetten

   
Freitag 18:30 / Deutschland – 2. Bundesliga
Greuther Fürth – Dynamo Dresden
2,2 – 3,4 – 3,3
Freitag 18:30 / Deutschland – 2. Bundesliga
Erzgebirge Aue – 1. FC Nürnberg
3,0 – 3,4 – 2,35
Freitag 19:30 / Türkei – Süper Lig
Galatasaray – Sivasspor
1,47 – 4,4 – 6,5
Freitag 20:30 / Deutschland – Bundesliga
E. Frankfurt – B. Leverkusen
2,8 – 3,9 – 2,35
 
   

ERGEBNISSE

21. September 2016

DRITTE-LIGA


Lotte verteidigt Tabellenführung - Sieg für FSV Frankfurt

Leipzig (dpa) - Die Sportfreunde Lotte bleiben auch nach dem achten Spieltag der 3. Fußball-Liga Tabellenführer. Der Aufsteiger bezwang die SG Sonnenhof Großaspach mit 2:1 (1:1) und verdrängte damit den VfL Osnabrück von der Spitze.

Osnabrück hatte bereits am Dienstag den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0 bezwungen. Seinen ersten Drittligasieg erkämpfte Absteiger FSV Frankfurt. Die Hessen setzten sich gegen Preußen Münster mit 4:1 (2:0) durch. Damit bleibt Münster Tabellenschlusslicht.

In Lotte hatte Kevin Freiberger die Gastgeber nach 21 Minuten in Führung gebracht. Doch noch vor dem Wechsel verwandelte Lucas Röser einen Foulelfmeter für die Gäste zum Ausgleich. In der intensiven Begegnung sorgte Phillipp Steinhardt (65.) für den Siegtreffer des Spitzenreiters.

Das erste Erfolgserlebnis nach dem Zweitliga-Abstieg hatte der FSV Frankfurt in erster Linie Yannick Stark zu verdanken, der in der 8. und 28. Minute zur Vorentscheidung traf. Nach dem 3:0 durch Fabian Schleusener (52.) kamen die Gäste durch Adriano Grimaldi (67.)zwar noch einmal heran, doch erneut Schleusener mit dem Schlusspfiff stellte den Endstand her. Auch der andere Absteiger siegte. Der SC Paderborn verwandelte gegen den Chemnitzer FC einen 0:1-Pausenrückstand in ein 4:2. Neuzugang Zlatko Dedic markierte zwei Treffer.

Einen 2:0 (1:0)-Auswärtssieg verbuchte der FC Hansa Rostock bei Fortuna Köln. Stephan Andrist war in der 58. und 79. Minute doppelter Torschütze. Auch die beiden Treffer zum 2:1 (2:0)-Sieg des SV Wehen Wiesbaden markierte ein Spieler: Philipp Müller. Der 1. FC Magdeburg bezwang Werder Bremen II mit 2:0 (1:0).