TOPNEWS am 22.08.2019
      ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Coutinho nicht in Startelf - Goretzka und Boateng fallen aus     ++++    
EUROPA LEAGUE:
  Gruppenphase lockt: Eintracht will in die Europa League     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Borussia Dortmund in Köln erstmals mit Stammtorhüter Bürki     ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Jatta-Anwalt: Fristverlängerung für HSV-Profi bei Bezirksamt     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Medien: Neymar-Rückkehr von PSG zu Barça unwahrscheinlich     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Schwere Zeiten für Özil - Spielend zurück zur Normalität?     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Röttgermann: «Es fehlt Aufarbeitungs-Konsequenz»     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Bayer Leverkusen will mit Trainer Peter Bosz verlängern     ++++    
FUSSBALL:
  Keller soll «Zeit der Regierungslosigkeit» beenden
 
   

SPORTNEWS CHAMPIONSLEAGUE

Marko Marin 21. August 2019
Marin hält Belgrad im Rennen um die Champions League
Thomas Doll 20. August 2019
Doll darf weiter von Champions-League-Einzug träumen
Andrea Agnelli 16. August 2019
ECA beharrt auf Champions-League-Reform
Champions League 14. August 2019
Champions League: Bayern gesetzt, Dortmund in Topf 2
PAOK Saloniki - Ajax Amsterdam 06. August 2019
Huntelaar trifft: Ajax gegen Saloniki mit Remis
Spielmacher 30. Juli 2019
Thiago: CL-Triumph «genauso schwierig wie früher»
Füllhorn 11. Juli 2019
Bundesligisten können in Europa mit Millionen planen
Heimspiel 28. Juni 2019
Fußball-Studie: Heimrecht in Rückspiel ist kein Vorteil
Kampfansage 19. Juni 2019
Kampl: Wollen kein Kanonenfutter für Top-Klubs sein
Andrea Agnelli 19. Juni 2019
Neuer Vorschlag: Super League mit 36 Clubs in sechs Gruppen
Peter Peters 07. Juni 2019
Streit um Champions-League-Reform: Widerstand wächst
Rudi Völler 06. Juni 2019
Ungewöhnliche Front: Völler, Infantino & Macron contra ECA
Reform 05. Juni 2019
Protestbrief aus Spanien gegen Champions-League-Reform
Reform-Gegner 05. Juni 2019
Infantino gegen Königsklassen-Reform
Ankunft 02. Juni 2019
Sehnsucht gestillt: Klopp und Liverpool auf Europas Thron
Torschütze 02. Juni 2019
Klopps Held: Vollstrecker Origi entscheidet Finale
Niederlage 02. Juni 2019
Missglücktes Kane-Comeback: Tottenham-Trainer vercoacht sich
Ex-Schalker 02. Juni 2019
Champions-League-Sieger aus Bochum: Matips «geiler Moment»
Jürgen Klopp 02. Juni 2019
Champions-League-Sieger Klopp: «Fühlt sich richtig gut an»
Störung 02. Juni 2019
Final-Flitzerin erntet Internet-Ruhm
Henkelpott 01. Juni 2019
Klopp führt Liverpool gegen Tottenham auf Europas Thron
Steffen Freund 01. Juni 2019
Freund: «Wünsche mir, dass Tottenham den Cup gewinnt»
Karl-Heinz Rummenigge 31. Mai 2019
Rummenigge über Champions-League-Reform: «Warum verändern?»
Uli Hoeneß 27. Mai 2019
Hoeneß zum Fokus auf die Königsklasse: «Alles Käse»
Champions League-Finale 1999 25. Mai 2019
Bayerns Final-Alptraum: «Schlimmste, was passieren kann»
08. Mai 2019
UEFA stellt Clubs umstrittene Champions-League-Pläne vor
 
 
   

TOP WETTEN

Online wetten

   
Donnerstag 19:30 / Europa League, Quali.
Feyenoord R. – Hapoel Sheva
1,3 – 5,0 – 8,5
Donnerstag 20:00 / Europa League, Quali.
AEK Athen – Trabzonspor
2,1 – 3,2 – 3,4
Donnerstag 20:00 / Europa League, Quali.
Legia Warschau – Glasgow Rang.
3,1 – 3,2 – 2,25
Donnerstag 20:30 / Europa League, Quali.
PSV Eindhoven – Apoll. Limassol
1,37 – 4,8 – 7,0
 
   

ERGEBNISSE

31. Mai 2019

CHAMPIONSLEAGUE


Rummenigge über Champions-League-Reform: «Warum verändern?»

München (dpa) - Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat eine angestrebte grundsätzliche Reform der Champions League ab 2024 infrage gestellt.

Hält nicht viel von großen Veränderungen der Königsklasse: Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge. Foto: Sven Hoppe (Foto: DPA)

«Warum müssen wir eigentlich überhaupt etwas verändern? Um die Champions League beneidet uns die ganze Welt. Sie ist der mit Abstand beste und am schwierigsten zu gewinnende Wettbewerb der Welt», sagte Rummenigge dem «Spiegel» in einem Interview. «Ich bin auch kein großer Freund der Idee, die Gruppenphase zu erweitern. Wir haben jetzt schon bei dem aktuellen Modell mit den Vierergruppen oft zum Ende hin sogenannte Dead Games, wo es um nichts mehr geht.»

Juventus Turins Vereinsboss Andrea Agnelli treibt als Präsident der ECA, einer Interessenvertretung der europäischen Fußballvereine, unterstützt von spanischen und französischen Spitzenclubs eine Reform der Königsklasse von 2024 an voran. Wenn der neue Vermarktungszyklus beginnt, könnten 96 Teams in einer dreistufigen Champions League spielen. Der Zugang zur lukrativen Top-Liga erfolgt aber nicht mehr über die Platzierung in der nationalen Liga, so die Idee.

Der FC Bayern und Borussia Dortmund als deutsche Branchenführer fühlen sich der Bundesliga verpflichtet, wollen aber von der europäischen Konkurrenz ökonomisch nicht abgehängt werden. «Alle rennen immer dem Geld hinterher. Aber wohin geht dann dieses Geld? Es ist ja nicht so, dass wir jetzt eine Gewinnexplosion hätten und unsere Aktionäre daran partizipierten», sagte der ECA-Ehrenvorsitzende Rummenigge. «Das Geld wandert in die Spielergehälter und Beraterhonorare. Am wichtigsten wird es sein, dass der Europapokal nicht an den Wochenenden ausgetragen wird. Denn das würde einen zu großen Kampf mit den nationalen Ligen erzeugen.»