TOPNEWS am 14.10.2020
      ++++    
NATIONALMANNSCHAFT:
  Löw mit fragilem Gebilde - EM-Halbfinale ist «Minimumziel»     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Dänemark besiegt England - Lewandowski-Doppelpack für Polen     ++++    
NATIONALMANNSCHAFT:
  Jonas Hector tritt aus Nationalmannschaft zurück     ++++    
DFB-POKAL:
  Viele Bayern-Debüts: Mit Nübel statt Neuer gegen Düren     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Nach positivem Corona-Test: Ronaldo fliegt nach Italien     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Clubs der Premier League stimmen gegen Reformpläne     ++++    
FUSSBALL:
  Fan-Rückkehr mit Hindernissen - «Das Stadionerlebnis fehlt»
 
   

SPORTNEWS AUSLANDSFUSSBALL

England - Dänemark 14. Oktober 2020
Dänemark besiegt England - Lewandowski-Doppelpack für Polen
Weston McKennie 14. Oktober 2020
Nächste Coronavirus-Fälle im italienischen Profi-Fußball
Finnland - Irland 14. Oktober 2020
Augsburger Jensen schießt Finnland zum Sieg über Irland
Formalität 14. Oktober 2020
Neapel-Antrag abgelehnt: Spiel 3:0 für Juventus gewertet
Sandro Schwarz 14. Oktober 2020
Schwarz übernimmt Dynamo Moskau - Mainzer Vertrag aufgelöst
Cristiano Ronaldo 14. Oktober 2020
Nach positivem Corona-Test: Ronaldo fliegt nach Italien
Premier League 14. Oktober 2020
Clubs der Premier League stimmen gegen Reformpläne
Antonin Panenka 14. Oktober 2020
Tschechische Fußball-Legende Panenka aus Klinik entlassen
Mesut Özil 14. Oktober 2020
Özil ergreift Partei für Aserbaidschan
Neymar 14. Oktober 2020
Spiel gedreht: Neymar führt Brasilien zum Sieg gegen Peru
Mesut Özil 14. Oktober 2020
Per Mertesacker: Bei Özil hat sich viel verändert
Ukraine - Spanien 13. Oktober 2020
Überraschung: Spanien verliert in der Ukraine
Kieran Trippier 13. Oktober 2020
England ohne Außenverteidiger Trippier gegen Dänemark
Erik Hamrén 13. Oktober 2020
Islands Nationalcoach muss wegen Corona-Fall in Quarantäne
Cristiano Ronaldo 13. Oktober 2020
Superstar Ronaldo positiv auf Coronavirus getestet
Angeschlagen 13. Oktober 2020
Lewandowski beim Nationalteam angeschlagen - Nur Bluterguss
Mesut Özil und Arsene Wenger 13. Oktober 2020
Ex-Arsenal-Coach Wenger: Özil wieder einbeziehen
Jaroslav Silhavy 12. Oktober 2020
Tschechischer Nationaltrainer positiv auf Corona getestet
Mutmacher 12. Oktober 2020
Klopp schreibt mutmachenden Brief an elfjährigen Fan
Marc-André ter Stegen 12. Oktober 2020
Torwart ter Stegen will zum Clásico wieder fit sein
Paul Scholes 12. Oktober 2020
Scholes wird Interimstrainer von Viertligist Salford City
Sandro Schwarz 12. Oktober 2020
Ex-Mainzer Schwarz soll Coach bei Dynamo Moskau werden
England-Sieg 12. Oktober 2020
Titel-Träume: England-Sieg über Belgien ein EM-Signal
Erling Haaland 12. Oktober 2020
Haaland nach Dreierpack: «Nicht alle Chancen genutzt»
Verletzt 11. Oktober 2020
Wadenbeinbruch: Arias fällt ein halbes Jahr aus
Luis Suarez 09. Oktober 2020
Suárez gibt zu: Frust-Tränen beim Abschied aus Barcelona
PSV-Neuzugang 08. Oktober 2020
Götze will in Eindhoven «Vollgas» geben - DFB-Team im Visier
Jürgen Klopp 07. Oktober 2020
Vom Hoffnungsträger zur Ikone: Fünf Jahre Klopp in Liverpool
Gunnersaurus 06. Oktober 2020
Özil bietet Gehaltsverzicht an, um «Gunnersaurus» zu retten
Gratulation 05. Oktober 2020
«Historische Demütigung»: Liverpools 2:7 ein Ausrutscher?
Silvio Berlusconi 05. Oktober 2020
Berlusconi will mit Monza zurück in die Serie A
Real gewinnt bei UD Levante 04. Oktober 2020
Real Madrid Tabellenführer - Barça gegen Sevilla 1:1
 
 
   

TOP WETTEN

Online wetten

   
Rund um die Uhr geöffnet:
Online wetten auf topgoal24.com
Alle Wetten - alle Quoten!
 
   

ERGEBNISSE

18. September 2020

AUSLANDSFUSSBALL


Klopp: Keine Rivalität mit Chelsea-Coach Lampard

Liverpool (dpa) - Trainer Jürgen Klopp vom englischen Fußballmeister FC Liverpool hat vor dem Premier-League-Kracher beim FC Chelsea am Sonntag eine angebliche Rivalität mit Chelsea-Coach Frank Lampard dementiert.

Jürgen Klopp (r) dementierte eine angebliche Rivalität mit Chelsea-Coach Frank Lampard. Foto: Phil Noble/Pool Reuters via AP/dpa (Foto: DPA)

«Ihr müsst aufhören, die Zeitung zu lesen», sagte Klopp. «Als ich gehört habe, was all die Journalisten aus dieser Nummer gemacht haben, hab ich das echt nicht verstanden. Ich habe einfach nur eine Frage beantwortet, und jeder hat daraus gemacht, was er wollte.»

Chelsea hatte seinen Kader im Sommer für rund 250 Millionen Euro aufgerüstet, die Reds agierten im Vergleich dazu eher zurückhaltend auf dem Transfermarkt. Klopp hatte daraufhin erklärt, Liverpool könne sich nicht auf einmal «wie Chelsea verhalten» und gesagt, für andere Clubs sei es nicht so wichtig, wie unsicher die wirtschaftliche Zukunft aufgrund der Corona-Krise sei, weil sie Oligarchen gehören.

«Vielleicht hatte es mit der Sprache zu tun oder was auch immer», sagte Klopp jetzt, «ihr macht alle eine Story daraus, dass ich mich über Chelseas Transfer-Verhalten geäußert habe. Was ich gesagt habe, war, dass wir uns in dieser Lage nicht so verhalten können wie andere Vereine.»

«Ich respektiere sehr, was Frank macht. Er ist wahrscheinlich auch ein sehr netter Kerl. Ich weiß es nicht, weil ich ihn privat nicht kenne», sagte der Meistermacher, der sich beim Spiel gegen Chelsea mit Lampard ein Wortgefecht geliefert hatte. An der Seitenlinie wären beide Trainer eben sehr emotional und manchmal aufgebracht, so Klopp. Aber: «Mehr als das ist es nicht», betonte er. «Mit einer Rivalität kann ich nicht dienen.»

© dpa-infocom, dpa:200918-99-616545/2