TOPNEWS am 14.10.2020
      ++++    
NATIONALMANNSCHAFT:
  Löw mit fragilem Gebilde - EM-Halbfinale ist «Minimumziel»     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Dänemark besiegt England - Lewandowski-Doppelpack für Polen     ++++    
NATIONALMANNSCHAFT:
  Jonas Hector tritt aus Nationalmannschaft zurück     ++++    
DFB-POKAL:
  Viele Bayern-Debüts: Mit Nübel statt Neuer gegen Düren     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Nach positivem Corona-Test: Ronaldo fliegt nach Italien     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Clubs der Premier League stimmen gegen Reformpläne     ++++    
FUSSBALL:
  Fan-Rückkehr mit Hindernissen - «Das Stadionerlebnis fehlt»
 
   

SPORTNEWS AUSLANDSFUSSBALL

England - Dänemark 14. Oktober 2020
Dänemark besiegt England - Lewandowski-Doppelpack für Polen
Weston McKennie 14. Oktober 2020
Nächste Coronavirus-Fälle im italienischen Profi-Fußball
Finnland - Irland 14. Oktober 2020
Augsburger Jensen schießt Finnland zum Sieg über Irland
Formalität 14. Oktober 2020
Neapel-Antrag abgelehnt: Spiel 3:0 für Juventus gewertet
Sandro Schwarz 14. Oktober 2020
Schwarz übernimmt Dynamo Moskau - Mainzer Vertrag aufgelöst
Cristiano Ronaldo 14. Oktober 2020
Nach positivem Corona-Test: Ronaldo fliegt nach Italien
Premier League 14. Oktober 2020
Clubs der Premier League stimmen gegen Reformpläne
Antonin Panenka 14. Oktober 2020
Tschechische Fußball-Legende Panenka aus Klinik entlassen
Mesut Özil 14. Oktober 2020
Özil ergreift Partei für Aserbaidschan
Neymar 14. Oktober 2020
Spiel gedreht: Neymar führt Brasilien zum Sieg gegen Peru
Mesut Özil 14. Oktober 2020
Per Mertesacker: Bei Özil hat sich viel verändert
Ukraine - Spanien 13. Oktober 2020
Überraschung: Spanien verliert in der Ukraine
Kieran Trippier 13. Oktober 2020
England ohne Außenverteidiger Trippier gegen Dänemark
Erik Hamrén 13. Oktober 2020
Islands Nationalcoach muss wegen Corona-Fall in Quarantäne
Cristiano Ronaldo 13. Oktober 2020
Superstar Ronaldo positiv auf Coronavirus getestet
Angeschlagen 13. Oktober 2020
Lewandowski beim Nationalteam angeschlagen - Nur Bluterguss
Mesut Özil und Arsene Wenger 13. Oktober 2020
Ex-Arsenal-Coach Wenger: Özil wieder einbeziehen
Jaroslav Silhavy 12. Oktober 2020
Tschechischer Nationaltrainer positiv auf Corona getestet
Mutmacher 12. Oktober 2020
Klopp schreibt mutmachenden Brief an elfjährigen Fan
Marc-André ter Stegen 12. Oktober 2020
Torwart ter Stegen will zum Clásico wieder fit sein
Paul Scholes 12. Oktober 2020
Scholes wird Interimstrainer von Viertligist Salford City
Sandro Schwarz 12. Oktober 2020
Ex-Mainzer Schwarz soll Coach bei Dynamo Moskau werden
England-Sieg 12. Oktober 2020
Titel-Träume: England-Sieg über Belgien ein EM-Signal
Erling Haaland 12. Oktober 2020
Haaland nach Dreierpack: «Nicht alle Chancen genutzt»
Verletzt 11. Oktober 2020
Wadenbeinbruch: Arias fällt ein halbes Jahr aus
Luis Suarez 09. Oktober 2020
Suárez gibt zu: Frust-Tränen beim Abschied aus Barcelona
PSV-Neuzugang 08. Oktober 2020
Götze will in Eindhoven «Vollgas» geben - DFB-Team im Visier
Jürgen Klopp 07. Oktober 2020
Vom Hoffnungsträger zur Ikone: Fünf Jahre Klopp in Liverpool
Gunnersaurus 06. Oktober 2020
Özil bietet Gehaltsverzicht an, um «Gunnersaurus» zu retten
Gratulation 05. Oktober 2020
«Historische Demütigung»: Liverpools 2:7 ein Ausrutscher?
Silvio Berlusconi 05. Oktober 2020
Berlusconi will mit Monza zurück in die Serie A
Real gewinnt bei UD Levante 04. Oktober 2020
Real Madrid Tabellenführer - Barça gegen Sevilla 1:1
 
 
   

TOP WETTEN

Online wetten

   
Rund um die Uhr geöffnet:
Online wetten auf topgoal24.com
Alle Wetten - alle Quoten!
 
   

ERGEBNISSE

17. September 2020

AUSLANDSFUSSBALL


Wolf über Entlassung in Genk: «Der Zeitraum ist schon krass»

Genk (dpa) - Den ehemaligen VfB- und HSV-Trainer Hannes Wolf hat das Aus beim KRC Genk nach nur fünf Spieltagen in der belgischen Liga überrascht.

Nach schwachem Saisonstart hat sich der belgische Erstligist KRC Genk von Trainer Hannes Wolf getrennt. Foto: Yorick Jansens/BELGA/dpa (Foto: DPA)

Er gebe dem Präsidenten Recht, dass die Mannschaft zum Saisonstart kämpferisch und spielerisch nicht gut gewesen sei. «Aber der Zeitraum ist schon krass, um das Ganze jetzt zu beenden, die Saison ist gerade mal fünf Wochen alt. Ich bin sicher, wir hätten die Wende geschafft», sagte der 39-Jährige dem «Kicker». «Ich wäre gerne länger geblieben. Aber die Playoff-Plätze wurden um zwei auf die ersten vier Ränge verkürzt, da herrscht schon eine gewisse Nervosität im Club.»

Wolf, der im deutschen Profi-Fußball beim VfB Stuttgart und dem Hamburger SV gearbeitet hat, kann sich ein schnelles Engagement bei einem anderen Club offenbar vorstellen. «Ich bin voller Energie und nach allen Seiten offen, eine Pause brauche ich sicher nicht gerade.»

Wolf hatte erst im November 2019 bei den Belgiern unterschrieben. Wegen des vorzeitigen Abbruchs der Pro League infolge der Corona-Pandemie verpasste er aber mit dem Meister der Saison 2018/2019 die europäischen Ränge.

© dpa-infocom, dpa:200917-99-595734/4