TOPNEWS am 10.12.2019
      ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Bis 2022: Deschamps verlängert als Frankreich-Trainer     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Champions League ab 2021 auch bei Amazon     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Werner in der Nagelsmann-Rotation in Lyon unantastbar     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  BVB hofft auf Schützenhilfe - Barca mit B-Kader zu Inter     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Glücklicher Klopp entgeht K.o. mit FC Liverpool     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Bayer setzt für Wunder auf 100-Millionen-Mann Havertz     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Bayern gegen Tottenham: Flick fordert «Erfolgserlebnis»     ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Markus Kauczinski neuer Trainer bei Dynamo Dresden     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  Medien: Ibrahimovic vor Rückkehr zum AC Mailand     ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  VfB-Stürmer «VARio Gomez» erlöst sich und schweigt     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Werder-Sportchef Baumann: Kohfeldt möchte etwas mit aufbauen     ++++    
CHAMPIONSLEAGUE:
  Liverpool-Coach Klopp weist Übersetzer bei PK zurecht
 
   

SPORTNEWS AUSLANDSFUSSBALL

Didier Deschamps 10. Dezember 2019
Bis 2022: Deschamps verlängert als Frankreich-Trainer
Sinisa Mihajlovic 10. Dezember 2019
Bologna will Trainer Mihajlovic Ehrenbürgerschaft verleihen
Zlatan Ibrahimovic 10. Dezember 2019
Medien: Ibrahimovic vor Rückkehr zum AC Mailand
Antonio Rüdiger 09. Dezember 2019
Gegen Lille: Rüdiger vor Comeback bei Chelsea
Niko Kovac 09. Dezember 2019
Kovac-Interesse an Arsenal-Trainerjob «absoluter Quatsch»
Thomas Doll 09. Dezember 2019
Apoel Nikosia trennt sich von Trainer Doll
Hattrick-Schütze 09. Dezember 2019
Joaquín Sanchez bricht uralten Liga-Rekord in Spanien
Polizei 09. Dezember 2019
Fans randalieren nach historischem Cruzeiro-Abstieg
Schottischer Liga-Pokal 08. Dezember 2019
Celtic Glasgow gewinnt schottischen Liga-Cup
Der FC Liverpool marschiert weiterhin 08. Dezember 2019
Klopp siegt und scherzt - City patzt und hat ein Problem
Daniel Stendel 08. Dezember 2019
Stendel wird Trainer bei Heart of Midlothian
Party in Kobe 08. Dezember 2019
Podolski triumphiert in Kobe bei 4:1 - Zukunft offen
Torjubel 07. Dezember 2019
5:2 gegen Mallorca - Barcelona nun wieder Tabellenführer
Lazio Rom gewinnt gegen Juventus Turin 07. Dezember 2019
Erste Saisonniederlage für Juventus Turin
Kein Platz für Rassismus 07. Dezember 2019
Manchester City untersucht rassistischen Vorfall beim Derby
Paris gewinnt bei Montpellier 07. Dezember 2019
Paris Saint-Germain siegt nach Rückstand in Montpellier
Ausweichort 07. Dezember 2019
Stadionwechsel bei Club-WM wegen Verzögerungen
Inter Mailand - AS Rom 06. Dezember 2019
Tabellenführer Inter Mailand nur Remis gegen Rom
Liverpool-Coach 06. Dezember 2019
«Keine Chance»: Liverpooler Zwei-Kader-Lösung alternativlos
Brendan Rodgers 06. Dezember 2019
Leicester-Coach Brendan Rodgers verlängert bis 2025
FC Chelsea 06. Dezember 2019
Restliche Transfersperre gegen FC Chelsea aufgehoben
Arsenal-Krise 06. Dezember 2019
FC Arsenal in der Krise: Özil wütend - Fans in Rage
Ibrahimovic und Materazzi 06. Dezember 2019
Revanchefoul: Ibrahimovic beichtet zu Fehde mit Materazzi
Lars Lagerbäck 06. Dezember 2019
Lagerbäck verlängert Vertrag mit Norwegens Nationalelf
Sami Khedira 06. Dezember 2019
Weihnachten bei Khediras: Ein Luftbefeuchter für Sami
Marco Silva 05. Dezember 2019
FC Everton trennt sich von Trainer Silva
Romelu Lukaku 05. Dezember 2019
«Black Friday»: Rassismusvorwürfe gegen Corriere dello Sport
Bert van Marwijk 05. Dezember 2019
Van Marwijk nicht mehr Trainer der Vereinigten Emirate
Torschütze 04. Dezember 2019
PSG feiert zwölften Saisonsieg - Mbappé und Neymar treffen
Marc Wilmots 04. Dezember 2019
Irans Nationalmannschaft: Aus für Coach Wilmots
Barça-Spieler 04. Dezember 2019
Nach Griezmann-Schmähungen: Atlético mit 301 Euro bestraft
 
 
   

TOP WETTEN

Online wetten

   
Mittwoch 18:55 / Champions League, Gr. C
Dinamo Zagreb – Manchester City
5,0 – 4,4 – 1,62
Mittwoch 21:00 / Champions League, Gr. D
B. Leverkusen – Juventus Turin
2,0 – 3,7 – 3,7
Mittwoch 21:00 / Champions League, Gr. B
Bayern München – Tottenham H.
1,35 – 6,0 – 8,0
Mittwoch 21:00 / Champions League, Gr. A
Club Brügge – Real Madrid
3,0 – 3,8 – 2,2
 
   

ERGEBNISSE

16. Juli 2019

AUSLANDSFUSSBALL


Mesut Özil bei Arsenal zwischen Vorfreude und Ungewissheit

Los Angeles (dpa) - In der kalifornischen Sonne zeigte sich Mesut Özil in diesen Tagen gut gelaunt. Mit dem FC Arsenal befindet sich der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler derzeit auf USA-Tour, wo er im International Champions Cup auf den FC Bayern trifft.

Ob Mesut Özil bei Arsenal bleibt, ist ungewiss. Foto: Arne Dedert (Foto: DPA)

Am Montag postete Özil bei Twitter ein Foto, das ihn bei bestem Wetter lachend bei einer Trainingspause in Los Angeles zeigt. Er sei «glücklich, für die Saisonvorbereitung in LA zu sein», schrieb Özil dazu. «Die erste Trainingseinheit ist schon absolviert.»

Schon Anfang des Monats zeigte Özil stolz das neue Gunners-Trikot. Auch zum Trainingsstart twitterte er ein Foto. An Identifikation mit seinem Verein mangelt es nicht. Und wie schon im vergangenen Sommer präsentiert sich der 30-Jährige knapp vier Wochen vor dem Start der neuen Premier-League-Saison hochmotiviert. Doch trotzdem gibt es Fragezeichen um die Zukunft des umstrittenen Mittelfeldspielers, dessen Vertrag noch bis zum Sommer 2021 läuft.

Vor einem Jahr - nicht lang nach dem Wirbel um die Erdogan-Fotos, der verkorksten WM und Özils aufsehenerregenden Rücktritt aus dem DFB-Team - sah alles nach einem Neustart mit Arsenal aus. Der neue Coach Unai Emery sicherte Özil nach dessen turbulenten Wochen Unterstützung zu, und schickte den Weltmeister von 2014 sogar mitunter als Kapitän aufs Feld. Doch die Stimmung kippte.

Aus dem Umfeld des Vereins war von Spannungen zwischen Özil und Emery zu hören. Mehrfach ließ der Trainer den Mittelfeldspieler, der unter Vorgänger Arsène Wenger als gesetzt galt, auf der Bank. Mal war Özil verletzt, mal hielt Emery nach eigener Aussage andere Spieler für geeigneter. Auf Nachfragen reagierte der Spanier genervt.

Die Saison endete mit einer doppelten Enttäuschung. Als Fünfter verpassten die Gunners erneut die Champions League. Das Finale der Europa League ging mit 1:4 gegen Chelsea verloren - und Özil hatte seinen Anteil daran. «Die großen Spiele bringen in großen Spielern das Beste hervor», schrieb der «Telegraph» danach. «Bei Özil war das nicht so, er sah nicht aus wie so ein Spieler. Im Alter von 30 wird der deutsche Ex-Nationalspieler es vielleicht nie mehr sein.»

Wohl auch deshalb spekulieren britische Medien, Arsenal wolle seinen Topverdiener, der umgerechnet rund 390.000 Euro pro Woche kassieren soll, von der Gehaltsliste streichen. Eine Bestätigung dafür gab es nie. Sollte Arsenal Özil wirklich loswerden wollen, steht der Club allerdings vor zwei Problemen: Erstens scheint Özil nicht die Absicht zu haben, London zu verlassen. Zweitens gibt es nach einer erneut durchwachsenen Saison keine ernsthaften Interessenten für ihn.

Im Winter galt Inter Mailand als möglicher Abnehmer, zuletzt der türkische Erstligist Fenerbahce Istanbul, der angebliche Pläne einer Verpflichtung Özils inzwischen aber dementierte. Das sei «unter den derzeitigen wirtschaftlichen Umständen» nicht möglich - «für beide», schrieb Fenerbahce. Sportlich wäre ein Wechsel für Özil wohl auch nicht allzu attraktiv. Fener beendete die vergangene Spielzeit als Sechster und ist damit nicht mal für die Europa League qualifiziert.

Am Montag mischte sich auch noch der frühere Arsenal-Profi Marc Overmars in die Debatte ein. Der heutige Sportdirektor bei Ajax Amsterdam empfahl seinem Ex-Club in der Zeitung «Algemeen Dagblad», Özil loszuwerden, und dafür Ajax-Profi Hakim Ziyech zu verpflichten. «Ich finde Hakim besser als Mesut Özil», sagte Overmars. «Ich würde sagen: Verkauf den, und du bekommst Hakim für die Hälfte.»