TOPNEWS am 18.11.2017
      ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Heynckes will Bayern-Serie ausbauen - Köln hofft auf Sieg     ++++    
FUSSBALL:
  1860-Präsidium «überrascht» von Ismaik-Aussagen     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Slapstick-Tor und Aubameyang-Ärger: BVB weiter in der Krise     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Werder hofft auf Befreiungsschlag im Duell mit Hannover 96     ++++    
ZWEITE BUNDESLIGA:
  Bielefeld verpasst Heimsieg - Sandhausen besiegt Darmstadt     ++++    
ERSTE BUNDESLIGA:
  Rummenigge zum Videobeweis: Referees stehen im Regen     ++++    
AUSLANDSFUSSBALL:
  23 Jahre nach Klinsmann: Sané Spieler des Monats in England     ++++    
FUSSBALL:
  DFB-Vize zu China-Testspielserie: «Müssen mithalten»
 
 
   

HILFE-LINKS – DEUTSCHE WEBSEITEN

   

HILFE-LINKS – ENGLISCHE WEBSEITEN

Spielsuchtprävention



Sportwetten und Online-Casinospiele haben inzwischen in unserer Gesellschaft einen festen Platz und erfreuen sich daher immer größerer Beliebtheit, nicht zuletzt, weil hier auch eine reale und vergleichbar hohe Gewinnchance existiert. Aber mit Wetten und auch im Online-Casino werden nur die wenigsten Menschen wirklich reich. Wetten und Casinospiele dienen der Unterhaltung und sollten daher immer als Spiel betrachtet werden.


Damit Ihr Hobby ein Spiel bleibt und nicht zu unkontrollierten Verlusten oder gar Spielsucht führt, empfehlen wir Ihnen, bei allen Besuchen von Wettseiten und Online-Casinos und insbesondere bei Ihrem Aufenthalt auf unserer Webseite, die folgenden Grundsätze zu beachten:

Seien Sie sich jederzeit im Klaren darüber, dass es sich um ein Spiel zu Ihrer Unterhaltung handelt und nicht um eine gesicherte Einkommensquelle.

Setzen Sie sich ein Limit für die Anzahl Ihrer Wetten und die Höhe Ihrer Einsätze, so dass bei einem Verlust Ihre wirtschaftliche Situation nicht beeinflusst wird.

Setzten Sie Grenzen für die Zeit, die Sie mit dem Online Spiel verbringen fest und halten Sie sich strikt an diese Grenzen.

Bleiben Sie all Ihren vor dem Spiel gesetzten Limits treu, handele es sich um festgesetzte Einsatzgrenzen oder zeitliche Beschränkungen und ignorieren Sie diese weder im Falle von Gewinnen noch im Falle von Verlusten.

Setzen Sie auf keinen Fall Geld ein, dass Sie für finanzielle Verpflichtungen oder den Lebensunterhalt für sich und Ihre Familie benötigen.

Leihen Sie auf gar keinen Fall Geld und nehmen Sie keine Kredite auf, um Wetten oder sonstige Online Spiele zu tätigen.

Spielen und wetten Sie nicht, wenn Sie unter Alkohol- oder Medikamenteneinfluss stehen oder um sich von
Streitigkeiten, Enttäuschungen, Frust oder Problemen abzulenken.

Nehmen Sie alle Hinweise und Reaktionen aus Ihrem Umfeld von Partnern, Familienmitgliedern, Freunden und Arbeitskollegen ernst, die Sie auf eine eventuelle Spielsucht oder Gefährdung hinweisen wollen.

Vernachlässigen Sie aufgrund des Spielhobbies nicht Ihr soziales Umfeld und geben Sie dafür auch keine weiteren Freizeitaktivitäten oder Hobbies auf.

Wenn Sie Spielen oder Wetten, dann verheimlichen Sie dies auf gar keinen Fall.


Das wichtigste Mittel zur Prävention vor Spielsucht ist die Ehrlichkeit zu sich selbst. Wenn Sie Probleme mit dem Befolgen der vorgeschlagenen Regeln haben, und sei es auch nur ein einzelner Punkt davon, so sollten Sie Ihr Spielhobby dringend überdenken und eventuell sogar professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.


Hilfe für spielsüchtige Menschen wird von vielen unabhängigen Organisationen angeboten.
Rechts finden Sie eine Auswahl von Webseiten, die Ihnen weiterhelfen können.